Startseite
Exzenterschleifer Ratgeber
» Tipps & Wissenswertes über den Exzenterschleifer

Reinigung des Exzenterschleifers


Exzenterschleifer Reinigung

Die Reinigung des Exzenterschleifers ist in jedem Fall ein Muss.

Dies kann durchaus zu einer Herausforderung werden, zumindest dann, wenn Sie den Schleifer nicht nach dem Benutzen reinigen, da sich der beim Schleifen entstandene Staub recht schnell in jede Ritze absetzt. Dies kann dazu führen, dass das Gerät nicht mehr richtig arbeiten kann. Wenn Sie das Gerät jedoch nach jedem Benutzen gründlich reinigen, dann verlängern Sie auch dessen Lebenszeit.

Die Reinigung sollte immer nach der Bedienungsanleitung des Herstellers erfolgen. Wenn in dieser keine konkreten Regeln zur Reinigung vorgeschrieben sind, können Sie den Exzenterschleifer nach dem Grundprinzip reinigen.

Die Grundreinigung


Zur Grundreinigung gehört es, die Maschine zunächst vom Staub zu befreien. Dieser setzt sich gern in allen Zwischenräumen fest. Zunächst können Sie den Staub mit dem Staubsauger absaugen. So bekommen Sie den größten Teil des Staubes recht gut gebändigt. Wenn Sie nicht erst den Staubsauger bemühen möchten, können Sie alternativ auch eine Bürste oder einen Pinsel verwenden. Mit einem Pinsel bekommen Sie den Staub gut aus den Zwischenräumen.

Die feuchte Reinigung


Ganz feinen Staub können Sie leicht mit einem feuchten Tuch entfernen. Kurz über die Außenseiten gewischt, entfernen Sie feinste Staubpartikel. Allerdings sollten Sie hier beachten, dass das Tuch möglichst nur leicht angefeuchtet ist, denn nass werden sollte der Schleifer auf keinen Fall, denn das würde sich mit der Elektronik nicht vertragen und könnte zu Problemen bei der nächsten Verwendung führen.

Die gewissenhafte Reinigung


Reinigung
Es ist wichtig, den Exzenterschleifer regelmäßig und gründlich zu reinigen

Wenn Sie lange Freude an Ihrem Schleifgerät haben möchten, dann sollten Sie auch hin und wieder die Einzelteile des Exzenterschleifers einer Reinigung unterziehen. Das bedeutet, dass Sie den Schleifteller mit einem feuchten Tuch oder ebenfalls mit einem Pinsel reinigen.

Staub und andere Schmutzpartikel setzen sich auch gern am Klettverschluss des Tellers ab und sorgen dafür, dass dieser nicht mehr optimal hält. Daher ist es wichtig, diesen auch hin und wieder zu reinigen. Die Schleifblätter müssen keiner großartigen Reinigung unterzogen werden. Hier genügt es, wenn Sie den Staub mit einem Pinsel grob entfernen.

Die Reinigung – Tipps zum Ablauf


Wie Sie den Schleifer reinigen, haben Sie bereits im oberen Abschnitt erfahren. Hier finden Sie zusätzlich noch einige praktische Tipps, wie Sie Ihren Exzenterschleifer richtig reinigen und warten.

1 Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, trennen Sie den Schleifer ganz klar zunächst vom Strom. Bei einem mit Akku betriebenen Gerät entfernen Sie den Akku. Dieser Schritt muss immer durchgeführt werden, um entsprechend Ihre Sicherheit zu gewährleisten.
2 Wenn Sie das Kabel des Schleifers gerade in der Hand haben, können Sie dieses direkt auf Schäden überprüfen. Sollten Sie Schäden oder Mängel erkennen, dann übergeben Sie das Gerät an einen Fachmann und lassen Sie das Kabel entsprechend erneuern.
3 Dann kann es mit der Reinigung auch schon losgehen. Wenn Ihr Schleifer über einen Staubauffangbehälter verfügt, dann müssen Sie diesen zunächst reinigen und gegebenenfalls mit einem feuchten Tuch auswischen.
4 Reinigen Sie den Schleifteller und den Motor in regelmäßigen Abständen mit einem Druckluftspray. So entfernen Sie auch kleinste Staubpartikel.
5 Bei starker Verschmutzung kann entsprechend auch wie bereits erwähnt der Staubsauger zum Einsatz kommen.

Schmierung des Druckluft Exzenterschleifers


Druckluft Exzenterschleifer
Der Druckluft Exzenterschleifer sollte regelmäßig geschmiert werden

Wenn Sie einen Druckluft Exzenterschleifer benutzen, so müssen Sie diesen entsprechend zusätzlich warten. Hierzu müssen Sie das Gerät regelmäßig schmieren. Trennen Sie in dem Fall einfach die Luftzufuhr vom Schleifgerät und lassen Sie etwa vier fünf Tropfen Druckluft Öl in den Lufteinlass tröpfeln.

Wichtig ist dabei, dass Sie den Auslöser während dem Vorgang gedrückt halten. Verbinden Sie im Anschluss den Schleifer wieder mit der Luftzufuhr und lassen Sie diesen kurz durchlaufen. Dies ist nicht zwingend bei allen Geräten notwendig. Achten Sie daher in jedem Fall immer auf die Anweisungen in der Bedienungsanleitung des Herstellers.

Interessantes über den Exzenterschleifer