Startseite
Exzenterschleifer im Praxistest
» Führung, Abtrag, Vibrationen, Absaugung, Reinigung ...

Top 6 Druckluft Exzenterschleifer


Exzenterschleifer werden sowohl beim Hobbyhandwerker als auch im professionellen Bereich eingesetzt. Das liegt wohl auch daran, dass die Einsatzmöglichkeiten recht vielfältig sind. Die Auswahl an Modellen ist sehr vielfältig und bietet für nahezu jeden Bedarf ein passendes Gerät. So auch den Druckluft Exzenterschleifer, der einige Vorteile aber auch Nachteile mit sich bringt.

Timbertech
Timbertech DLES01
  • Schwingzahl 24000 U/min
  • Schleifteller Ø 150 mm
  • Lautstärke 89 dB
  • Gewicht 1,0 kg
24,95 €*
Hazet
Hazet 9033-2
  • Schwingzahl 24000 U/min
  • Schleifteller Ø 150 mm
  • Lautstärke 73 dB
  • Gewicht 0,9 kg
179,97 €*
Fixkit
Fixkit 109582
  • Schwingzahl 20000 U/min
  • Schleifteller Ø 150 mm
  • Lautstärke 100 dB
  • Gewicht 1,2 kg
27,99 €*
Einhell
Einhell DSE 125
  • Schwingzahl 10500 U/min
  • Schleifteller Ø 125 mm
  • Lautstärke
  • Gewicht 1,3 kg
49,99 €*
Shiningeyes
Shiningeyes GAOA124
  • Schwingzahl 24000 U/min
  • Schleifteller Ø 125 mm
  • Lautstärke
  • Gewicht 0,9 kg
52,49 €*
Shiningeyes
Shiningeyes GAOA124-3
  • Schwingzahl 24000 U/min
  • Schleifteller Ø 150 mm
  • Lautstärke
  • Gewicht 1,1 kg
ab 9,99 €*

Der Druckluft Exzenterschleifer


Druckluft Exzenterschleifer
Der Druckluft Exzenterschleifer wird gern beim Lacke abschleifen verwendet

Der Druckluft Exzenterschleifer eignet sich ideal zum Schleifen verschiedenster Oberflächen.

Aber anders als bei seinen Kollegen bedarf es hier eines Kompressors, was die Sache schon ein wenig schwieriger gestaltet. Was die Arbeitsweise angeht, so ist diese ähnlich wie beim klassischen Exzenterschleifer. Der normale Exzenterschleifer verfügt über einen ganz normalen Motor und wird entweder via Stromkabel und Steckdose oder via Akku betrieben. Beim Druckluft Exzenterschleifer ist das ein wenig anders. Hier wird lediglich Druckluft benötigt um die Schleifscheibe in Bewegung zu versetzen. Und da wäre auch der erste Nachteil – Sie benötigen hierfür noch einen Kompressor, welcher nicht im Lieferumfang enthalten ist und zusätzlich zum eigentlichen Schleifer gekauft werden muss.

Wenn Sie den Schleifer also profimäßig in einer Werkstatt nutzen, dann ist das in der Regel keine Hürde, da hier oftmals bereits ein Kompressor vorhanden ist. Im privaten Bereich sieht das schon ein wenig anders aus, denn für was benötigt man als Hobbyhandwerker schon einen Kompressor?

Die Vorteile


Aber natürlich hat ein solches Gerät auch diverse Vorteile. Die Konstruktion ist hier recht einfach gehalten. Das Gerät benötigt keinen Motor, was sich auch direkt im Gewicht des Schleifers bemerkbar macht. Zudem ist der Schleifer ohne Motor weniger störanfällig, also ein weiterer Pluspunkt für den Druckluft Schleifer. Und dadurch das kein Motor verbaut ist, wird der Schleifer auch sehr viel günstiger in der Anschaffung.

Ganz sicher überwiegen hier die Vorteile, aber wenn man bedenkt, was ein zusätzlicher Kompressor kostet und wie oft man diesen vielleicht zum Einsatz bringt, dann ist man gut beraten, alle Modelle zunächst zu vergleichen um sich dann für das ideale Gerät zu entscheiden.

Interessantes über den Exzenterschleifer