Startseite
Exzenterschleifer im Praxistest
» Führung, Abtrag, Vibrationen, Absaugung, Reinigung ...

Exzenterschleifer 125 mm – Top 3 im Vergleich


Wenn Sie sich einen Exenterschleifer zulegen möchten, dann stellt sich auch die Frage nach der Tellergröße. Ihnen stehen zunächst 125 mm und 150 mm Teller zur Auswahl. Wenn Sie sich für einen Schleifer mit 125 mm Schleifteller Durchmesser entscheiden, dann gilt es zunächst auch hier einiges für den Kauf zu beherzigen.

Bosch
Exzenterschleifer 125 mm Bosch PEX 400 AE
  • Leistung 350 Watt
  • Schwingzahl 4000 – 21200 U/min
  • Schleifteller Ø 125 mm
  • Schwingkreis 5,0 mm
  • Lautstärke 80 dB
  • Gewicht 1,9 kg
99,95 €*
Skil
Exzenterschleifer 125 mm Skil 7455 AD
  • Leistung 430 Watt
  • Schwingzahl 14000 – 26000 U/min
  • Schleifteller Ø 125 mm
  • Schwingkreis 2,0 mm
  • Lautstärke 82 dB
  • Gewicht 1,9 kg
73,31 €*
Dewalt
Exzenterschleifer 125 mm Dewalt DWE6423
  • Leistung 280 Watt
  • Schwingzahl 8000 – 12000 U/min
  • Schleifteller Ø 125 mm
  • Schwingkreis 2,6 mm
  • Lautstärke 80 dB
  • Gewicht 1,28 kg
87,00 €*

Worauf achten beim Kauf?


Worauf achten?
Worauf achten beim Kauf?

Kommen wir zunächst zur Motorleistung. Diese sollte je nach Einsatzwerk und Tellergröße, eine entsprechende Leistung bringen, denn nur dann ist gewährleistet, dass der Schleifer zuverlässig und mühelos arbeiten kann.

Bei einem 150 mm Schleifteller sollte der Schleifer schon wenigstens 350 Watt haben. Je höher die Leistung ist, umso besser ist dies natürlich.

Ein Schleifer mit einem 125 mm Teller ist nicht ganz so anspruchsvoll an die Wattleistung. Hier genügen durchaus 240 Watt. Beachten Sie jedoch, dass gröberes Papier mehr Leistung vom Schleifgerät abverlangt. Dies liegt am höheren Widerstand.

Aber nicht nur die Motorleistung, sondern auch die Schleifteller und Schleifblätter sind wichtige Aspekte die für oder gegen den Kauf sprechen. Im Normalfall sind die Schleifblätter der Hersteller kompatibel. Es gibt jedoch auch eine Ausnahme – der Schleifer der Marke Festool.

Die Schleifteller lassen sich je nach Gerät einfach tauschen. Achten Sie hier unbedingt auf die Tellergröße, welche sich nach der zu schleifenden Fläche orientieren sollte. Schleifen Sie vorrangig große Flächen, dann wäre ein Schleifteller mit einer Größe von 150 mm angebracht. Schleifen Sie hingegen verschiedene Flächengrößen oder vorrangig kleine Flächen, dann ist ein 125 mm Teller die bessere Wahl. Wie bereits erwähnt, lassen sich bei den meisten gängigen Geräten die Teller mühelos austauschen.

Die Tellerbremse


Bearbeiten Sie empfindliche Flächen, bei denen Vorsicht angesagt ist, dann ist eine Tellerbremse ein wichtiger Punkt, über den Ihr Exzenterschleifer unbedingt verfügen sollte. Die Bremse ermöglicht es Ihnen, dass der Teller nicht unkontrolliert am Werkstück aneckt und so vielleicht Kanten oder Kerben einschleift.

Sicher arbeiten


Zweiter Handgriff
Zweiter Handgriff

Ein zweiter Handgriff erleichtert Ihnen die Arbeit ungemein. Denn so haben Sie das Gerät besser in Ihrer Gewalt und können es sicher mit zwei Händen halten. Dadurch wirken sich die Vibrationen während des Schleifens nicht nur auf eine Hand aus, sondern verteilen sich besser, und Ihre Hände werden während der Arbeit nicht so schnell müde und werden entlastet. Bei vielen Geräten, die über einen zweiten Griff verfügen, lässt sich dieser einfach bei Bedarf abnehmen, sodass Sie das Gerät ganz nach Ihren Bedürfnissen nutzen können.

Eine ergonomische Form des Schleifers macht die Arbeit sicherer. Diese sorgt dafür, dass der Schleifer gut und sicher in der Hand liegt und sich präzise führen lässt.

Ebenso spielt das Gewicht des Gerätes eine Rolle. Der Handel bietet bereits Geräte ab 1,2 Kilogramm. Profigeräte können aber auch durchaus auch mehr als 3 kg wiegen.

Bedenken Sie beim Kauf ebenso die Kabellänge. Einige Geräte verfügen lediglich über eine Kabellänge von 1,5 m und kommen an der Stelle recht schnell an ihre Grenzen. 3 m Kabellänge sind hingegen ideal, da Sie ja nicht überall eine Stromdose vorliegen haben. Ein langes Kabel erleichtert Ihnen die Arbeit um einiges. Alternativ haben Sie die Möglichkeit sich für einen Akku-Exzenterschleifer zu entscheiden.

Zusätzliche Funktionen und Extras


Ein Staubsauger Anschluss macht das Arbeiten um einiges sauberer und vor allem gesünder. Der feine Staub, der beim Schleifen entsteht, verteilt sich spielend überall und schadet auch der Gesundheit. Direkt abgesaugt, lässt es sich viel sauberer Arbeiten und spart Ihnen hinterher eine Menge an Zeit, die Sie für die Reinigung aufbringen müssten.

Neben den Extras sollten Sie auch an das Zubehör denken. Bei vielen Geräten sind sowohl diverse Schleifblätter als auch ein praktischer Koffer im Lieferumfang enthalten. Der Handel bietet Ihnen jedoch ein großes Sortiment an Zubehör, wie zum Beispiel Polierschwämme oder Lammwollhauben, die Sie vor allem dann benötigen wenn Sie den Schleifer zum Polieren nutzen möchten.

Infografik: Aufbau des Exzenterschleifers


Aufbau des Exzenterschleifers

Interessantes über den Exzenterschleifer